next image previous image

close

upcoming

dennis loesch - state your position
invitation & last view
dennis loesch
state your position
& the frankfurt issue
sa 17.10.2020
15.00 - 18.00h
liebe freunde,
wir möchten euch diesen samstag zwischen 15.00 und 18.00h sehr gerne noch einmal die gelegenheit geben, ein letztes mal die ausstellung 'state your position' von dennis loesch im saasfee*pavillon zu sehen. auch neue stücke seiner heavy sweater edition 'the frankfurt issue' sind neu eingetroffen und ihr könnt eure lieblingsstücke direkt mitnehmen (hier ist nur barzahlung möglich).
wenn ihr euch diesen termin einplanen möchtet, bitten wir um eine vorherige anmeldung unter: heidi@saasfee.de.
bitte denkt an das mitbringen einer maske und um einhaltung der hygienebestimmungen.
Dennis Loesch zeigt in seiner Einzelausstellung bei saasfee* neue Arbeiten in Form großformatiger Skulpturen. Mit diesen, frei im Raum installierten Objekten markiert der Künstler und ehemalige Frankfurter und Städelstudent 'Positionen' innerhalb eines Raumes. Die neuen Werke sind eine Weiterentwicklung seiner bereits legendären SD-Card-Skulpturen, die der Künstler als "wirklichen" Speicherort für Daten, in übergroßen Formaten aus Holz, kombiniert mit Tintenstrahl-Drucken in den letzten Jahren gezeigt hat. Dennis Loesch lebt und arbeitet inzwischen in Berlin, ist aber tief in Frankfurt verwurzelt und Mitbegründer der Frankfurter Freitagsküche und der Oskar-von-Miller Strasse 16.

past shows

artists & guests

contact

  • for friendly requests
  • feel free to contact us
  • via e-mail or phone
  • +49 (0)69 21999209
  • Bleichstrasse 66 HH
  • 60313 Frankfurt am Main
  • Map: 50.117314, 8.681131
Karte2

about saasfee*

Der saasfee*pavillon ist ein Kunst- und Ausstellungsraum des Künstler_innenkollektivs saasfee* und versteht sich als Plattform für Kunst / Medien / Design / Musik, insbesondere aber auch interdisziplinärer Projekte, dem digitalen Raumexperiment und der elektronischen Musik.

Antrieb und Inspiration, den im Frankfurter Grüngürtel gelegenen 70er Jahre Bau für Ausstellungen zu nutzen und als künstlerische Plattform umzufunktionieren erschließen sich schon aus den früheren Arbeiten der Künstler_innengruppe. Seit Beginn der 90er Jahre initiiert saasfee* (vormals arosa2000) unter eigener Regie Ausstellungsprojekte, die das Frankfurter Netzwerk stärken und jungen aufstrebenden Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Arbeiten zu zeigen.

Im September 2018 feierte der saasfee*pavillon sein zehnjähriges Bestehen. Ursprünglich als temporäres Projekt geplant, verfolgt der Pavillon rein künstlerische und idealistische Interessen. Das Experiment, sowie neue Strömungen in Kunst / Musik / Design stehen im Fokus, aber auch der Pavillon selbst als Gesamtinszenierung und die Möglichkeit einen Ort für Kunstschaffende und Kulturinteressierte zu initiieren. Gefördert und unterstützt wird der saasfee*pavillon e. V. inzwischen teilweise aus Stiftungs- und Fördergeldern und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt sowie durch Eigenengagement des Kollektivs und dem Einsatz junger Künstler und Gestalter.

Weitere Informationen und Einladungen zu den Ausstellungen gibt es über Facebook, Instagram oder den Newsletter.




Mit freundlicher Unterstützung von:

Kulturamt Frankfurt am Main, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, Dr. Marschner Stiftung, Hessische KulturStiftung, WCM, Kampmann, Erco, Caparol, Monacor, MyDeck, Brieke