next image previous image

close

upcoming show

saasfee*soundpark 04
foto © lorenz simon, 2019
saasfee*soundpark 04
charlotte simon
being filmed in fake rain in a fake garden
+ live performance
samstag, 30. märz 2019
um 20.00h
am samstag, den 30. märz 2019 eröffnen wir um 20.00h den vierten saasfee*soundpark im tiefgarten des pavillons*.
nach den soundparks 01/02/03 setzt sich die reihe nun mit einer komposition der frankfurter künstlerin und musikerin charlotte simon fort, deren musikalische interpretation für die kommenden wochen im tiefgarten zu hören sein wird. saasfee*soundpark 04 wird mit einer live performance der künstlerin eröffnet.
charlotte simon studierte freie bildende kunst an der kunsthochschule in mainz bei anne berning. im anschluss daran setzte sie ihr studium an der städelschule in frankfurt/main bei judith hopf fort. seit 2012 ist die umtriebige und facettenreiche künstlerin in den bereichen der performance und musik unterwegs. so gründete sie 2008 mit toben piel das elektronische musik-duo les trucs, das national und international erfolgreich tätig ist. zuletzt entwickelte das duo performances und produktionen für den mousonturm frankfurt, die vleeshal middelburg sowie für das staatstheater darmstadt.
als musikerin trat charlotte simon unter anderem in hörspielen von oliver augst (dlf radio france 2017) auf und gemeinsam mit les trucs war sie in theaterstücken u.a. von schorsch kamerun (schauspiel frankfurt 2014), nis momme stockmann (schauspiel hannover, 2016) und tanzstücken von meg stuart (impulstanz wien, 2018) zu hören.
ihre eigenen kompositionen (u.a. als host stewart, mutandini karl) bewegen sich an der schnittstelle von experimenteller elektronischer musik und avantgardistischem pop. sie ist außerdem mitbetreiberin des frankfurter tapelabels MMODEMM sowie des privaten veranstaltungsortes office du pain und tritt in der musikszene wiederkehrend als dj carl simon in erscheinung.
wie immer wird ein stück des musikalischen ereignisses festgehalten - anlässlich von soundpark 04 erscheint eine cd mit charlotte simons komposition being filmed in fake rain in a fake garden.
der zugang ist an diesem abend auch wieder über den angrenzenden bürgergarten möglich. saasfee*soundpark 04 von charlotte simon läuft vom 30. märz bis 30. juni 2019.
öffnungszeiten saasfee*soundpark
di. - sa. 11.00 - 19.00

past shows

artists & guests

contact

  • for friendly requests
  • feel free to contact us
  • via e-mail or phone
  • +49 (0)69 21999209
  • Bleichstrasse 66 HH
  • 60313 Frankfurt am Main
  • Map: 50.117314, 8.681131
Karte2

about saasfee*

Der saasfee*pavillon ist ein Kunst- und Ausstellungsraum des Künstler-kollektivs saasfee* und versteht sich als Plattform für Kunst / Medien/ Design / Musik, insbesondere aber auch interdisziplinärer Projekte, dem Raumexperiment und der elektronische Musik.

Antrieb und Inspiration, den im Frankfurter Grüngürtel versteckten 70er Jahre Bau für Ausstellungen zu nutzen und als künstlerische Plattform umzufunktionieren erschließen sich schon aus den früheren Arbeiten. Seit Beginn der 90er Jahre initiiert saasfee* (vormals arosa2000) unter eigener Regie Ausstellungsprojekte, die das frankfurter netzwerk stärken und jungen aufstrebenden Künstlern die Möglichkeit geben sollte, ihre Arbeiten zu zeigen.

Im September 2014 wurde der saasfee*pavillon nun sechs Jahre. Damals eigentlich als temporäres Projekt geplant, ist das Projekt immer noch als vorübergehend zu verstehen und verfolgt rein künstlerische und idealis-tische Interessen. Das Experiment, sowie neue Strömungen in Kunst / Musik / Design stehen im Fokus aber auch der Pavillon selbst als Gesamt-inszenierung und die Möglichkeit einen Ort zu schaffen für Kunstschaffende und Kulturinteressierte. Initiiert und finanziert wird der Pavillon aus eigener Kraft und Mitteln sowie dem Einsatz der engagierten Künstler und Ge-stalter, die am Prozess beteiligt sind.

Weitere Informationen und Einladungen zu den Ausstellungen erhalten Interessierte über Facebook oder den Newsletter.




Mit freundlicher Unterstützung von:

Kulturamt Frankfurt am Main, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, Dr. Marschner Stiftung, Hessische KulturStiftung, WCM, Kampmann, Erco, Caparol, Monacor, MyDeck, Brieke