next image previous image

close

saasfee*soundpark

saasfee*pavillon - soundpark 06
foto © anton pfurtscheller
soundpark 06
knowsum
masquerades
im tiefgarten am pavillon
die komposition des musikers und künstlers nelson brandt, auch unter dem pseudonym knowsum und nepumuk bekannt, wird im tiefgarten am eschenheimer turm eröffnet. zudem erscheint eine limitierte vinyledition zu masquerades auf saasfee*rec.
bestellungen unter www.saasfee.de/soundpark
saasfee*soundpark 06 ist vom 27.03. bis zum 26.06.2021,
montags - samstags von 12.00 - 18.00h zu hören
(feiertage sind leider ausgeschlossen).
auf die einhaltung der hygiene- und abstandsregelungen bitten wir zu achten.
es besteht maskenpflicht. wir freuen uns über euren besuch.

exhibition

saasfee*pavillon - soundpark 06
opening new show
fr 25. juni 2021 19.00h
exhibition
arhun aksakal
timon & melchior grau
don’t fuck with the user
25.06 - 08.08.2021
herzliche einladung zur eröffnung der ausstellung
don’t fuck with the user von arhun aksakal, timon & melchior grau.
mit hoher geschwindigkeit entwickelt sich unsere beziehung zu objekten, so schnell, dass sich das verhältnis zueinander umkehrt. objekte werden persönlicher und beeinflussen zunehmend unser denken und handeln. wenn die umgebung nur noch auf unsere bedürfnisse hin gestaltet ist und wir ihren natürlichen zustand nicht mehr kennen - wie viel kontrolle haben wir dann noch über uns selbst? diese ambivalente beziehung zwischen mensch und design - von magnetischer anziehungskraft bis hin zu erschreckender abhängigkeit - wird im kontext der immersiven installation erfahrbar und führt zu einer reflexion der eigenen existenz.
eingeladen von vivien kämpf.
auf die einhaltung der hygiene- und abstandsregelungen bitten wir zu achten.
en ::::
invitation to the opening of the exhibition
don’t fuck with the user by arhun aksakal, timon & melchior grau.
our relationship to objects is constantly evolving, to the extent that the interrelation is being reversed. objects are becoming more personal and are increasingly influencing our thoughts and actions. when the environment is designed purely to meet our needs and we are no longer aware of its natural state - how much control do we continue to have over ourselves? this ambivalent relationship between humans and design - from magnetic attraction to frightening dependence - can be experienced in the context of the immersive installation and leads to a reflection on our own existence. invited by vivien kämpf.
please pay attention to hygiene and distance regulations.
opening hours saasfee*pavillon:
mi. - fr. 11.00 - 15.00h
mit freundlicher unterstützung von
kulturamt der stadt frankfurt am main, hessisches ministerium für wissenschaft und kunst, kulturfonds frankfurt rheinmain, nassauische sparkasse, fleming's selection frankfurt city

past shows

artists & guests

contact

  • for friendly requests
  • feel free to contact us
  • via e-mail or phone
  • +49 (0)69 21999209
  • Bleichstrasse 66 HH
  • 60313 Frankfurt am Main
  • Map: 50.117314, 8.681131
Karte2

about saasfee*

Der saasfee*pavillon ist ein Kunst- und Ausstellungsraum des Künstler_innenkollektivs saasfee* und versteht sich als Plattform für Kunst / Medien / Design / Musik, insbesondere aber auch interdisziplinärer Projekte, dem digitalen Raumexperiment und der elektronischen Musik.

Antrieb und Inspiration, den im Frankfurter Grüngürtel gelegenen 70er Jahre Bau für Ausstellungen zu nutzen und als künstlerische Plattform umzufunktionieren erschließen sich schon aus den früheren Arbeiten der Künstler_innengruppe. Seit Beginn der 90er Jahre initiiert saasfee* (vormals arosa2000) unter eigener Regie Ausstellungsprojekte, die das Frankfurter Netzwerk stärken und jungen aufstrebenden Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Arbeiten zu zeigen.

Im September 2018 feierte der saasfee*pavillon sein zehnjähriges Bestehen. Ursprünglich als temporäres Projekt geplant, verfolgt der Pavillon rein künstlerische und idealistische Interessen. Das Experiment, sowie neue Strömungen in Kunst / Musik / Design stehen im Fokus, aber auch der Pavillon selbst als Gesamtinszenierung und die Möglichkeit einen Ort für Kunstschaffende und Kulturinteressierte zu initiieren. Gefördert und unterstützt wird der saasfee*pavillon e. V. inzwischen teilweise aus Stiftungs- und Fördergeldern und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt sowie durch Eigenengagement des Kollektivs und dem Einsatz junger Künstler und Gestalter.

Weitere Informationen und Einladungen zu den Ausstellungen gibt es über Facebook, Instagram oder den Newsletter.




Mit freundlicher Unterstützung von:

Kulturamt Frankfurt am Main, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, Dr. Marschner Stiftung, Hessische KulturStiftung, WCM, Kampmann, Erco, Caparol, Monacor, MyDeck, Brieke